Aktuell

Historie

Kontakt

Sonstiges

Links

» Gruppierungen:

» Orga-Seiten:

PfiZeLa J2T in Heid?

Ehj, voll GEIL!!!

Auch wenn ich in den letzten beiden Jahren gesagt habe, dass das letzte Pfingstzeltlager das beste war, so muss ich mich auch dieses Jahr korrigieren: Ja, es gibt eine Steigerung. Ja, das 2000er PfiZeLa in Heid bei Wipperfeld war einfach noch besser.

Gut, so einfach festzumachen, woran genau es gelegen hat, ist nicht einfach.

Zum einen an der neuen Wiese in Heid. Einfach nur groß mit reichlich Platz für Lager und Spiele und mit weitem Blick auf's Bergische Land.

Dann noch die Größe des Lagers: Die magische Zahl von 100 Teilnehmern wurde überschritten (genau genommen 116). Unter anderem oder vielleicht gerade, weil zum ersten Mal die Pfadfinder von St. Andreas mitgekommen sind. Eine Bereicherung nicht nur für das Equipment, sondern auch für die Leiterrunde!

Die war diesmal zum einen noch größer und zum anderen anders organisiert: Je drei Leiter für 2 Teilizelte als Ansprechpersonen und vor- wie nachmittags Workshops zur freien Auswahl. Von Lagerbauten über Bannermalen bis hin zum Papiermachen ein reichliches Programm aus dem die Kiddies wählen konnten.

Ein weiterer Grund mag das Dixi-Klo Nr. 32 gewesen sein. Da wir in einem Wasserschutzgebiet zelteten, durften wir keinen Donnerbalken ausheben. Wie schade. Aber Nr. 32 mit dezenter Meeresbrise (auch Nr. 29 mit Zitrusfrische konnte überzeugen) war schon eine neue, angenehme Erfahrung.

Auch, dass es dieses Jahr keinen gewohnten wie ersehnten Regenguss gegeben hat, war doch schön. OK, die Sonne brannte schon ziemlich. Aber dafür gibt es ja Lichtschutz mit Faktor 35 :-)

Stephan

Blick auf Heid vom Sateliten
Links oben: Wipperfeld

Impressionen:

Blick aufs Lager
ein Blick auf das Lager

KJG und DPSG beim Aufbau der Kothe
KJG und DPSG beim Aufbau der Kohte

Feuerkothenkonstruktion
Unsere Feuerkothenkonstruktion

Marcus beim Papierworkshop
Papierworkshop mit Marcus

PfiZeLa 2T Banner
Das diesjährige Banner

Unser Lagermaskottchen
Unser Lagermaskottchen